Donnerstag, 26. September 2013

Der neue Philips Handmixer aus der Viva Collection

Ohne einen elektrischen Handmixer komme ich meiner Küche nicht zurecht. Fast täglich ist er im Einsatz und erleichtert mir bei vielen Dingen die Arbeit. Mittlerweile habe ich ihn schon über zwölf Jahre und bisher hat er mir gute Dienste geleistet.

Bei leckerscout  habe ich die Möglichkeit bekommen, den neuen Handmixer HR 1575/51 von Philips aus der Viva Collektion  kennenzulernen.


Ich habe den Handmixer zu einem vergünstigsten Preis bekommen und kann nach der Testphase entscheiden, ob ich ihn behalten möchte.

Schon beim Auspacken machte der Mixer einen stabilen und hochwertigen Eindruck. Der Handmixer hat einen leistungsstarken 550 Watt Motor mit 5 Leistungsstufen.  Enthalten waren auch zwei Quirle und Knethaken komplett aus Edelstahl und ein Stabmixer aus Metall zum pürieren und zerkleinern.


Der mitgelieferte Messbecher gefällt mir besonders gut. In diesem kann man den Stabmixer, Quirle und Knethaken hinein stecken und mit dem Deckel verschließen. So ist alles schön zusammen und muß nicht erst in der Schublade gesucht werden.





Eine Besonderheit an dem Handmixer ist die FlexiMix-Funktion. Die Quirle bewegen sich in der Schüssel auf und ab und passen sich so ihrer Form an. Damit sollen alle Zutaten viel schneller verrührt werden.

Natürlich wollte ich den Mixer auch sofort mal ausprobieren. Da mein Kuchen bereits fertig  war, habe ich frische Sahne steif geschlagen. Ich kenne das bisher nur so von meinem alten Mixer, daß die Quirle immer einen bestimmten vorgeschriebenen Steckplatz haben. Bei dem Handmixer von Philips ist dieses nicht so. Es ist unerheblich in welchen Steckplatz sie herein gesteckt werden. Der Handmixer liegt gut in der Hand und läßt sich problemlos und einfach bedienen. Ich war erstaunt wie schnell meine Sahne steif geschlagen war.

Als nächstes habe ich Frikadellenteig gemacht und die Knethaken ausprobiert. Auch diese Aufgabe war für den Handmixer kein Problem und wurde schnell und zuverlässig erledigt.


Bei der Verarbeitung von vielen Zutaten soll man anstatt der Quirle und Knethaken den Pürierstab verwenden. Das konnte ich mir persönlich nicht so gut vorstellen, wollte es aber gerne mal ausprobieren. Kurzerhand habe ich meine Plätzchen Backzeit um vier Wochen vorverlegt und wollte Mandelplätzchen mit Cranberrys backen. Leider habe ich das verrühren von Zucker und Butter mit dem Pürierstab nicht hin bekommen und bin dann auf die Knethaken umgestiegen.


In den letzten Tagen habe ich einiges mit dem Handmixer ausprobiert. Ich habe Streuselteig für Apfelkuchen gemacht. Die Streusel sind wirklich gut geworden, aber mit fast 1 kg Teig Zutaten mußte der Mixer sich doch sehr anstrengen und hatte einiges zu tun.


Ich habe auch aus 1,5 kg Früchten Marmelade hergestellt. Die Früchte wurden mit dem Pürierstab fein zerkleinert. Allerdings wird der Pürierstab durch die Turbotaste bedient, die während des Püriervorgangs ständig gedrückt werden muß. Wenn man mehrere Sachen damit bearbeitet, so ist das ziemlich anstrengend.

Leider hat mein Pürierstab schon einen kleinen Defekt. Dieser kleine Plastikring hat sich bereits nach dem ersten Benutzen des Pürierstabs gelöst. Ich habe ihn bereits mehrfach wieder eingesetzt, aber leider löst er sich immer wieder aufs neue. Ich habe mir den Ring jetzt einmal genauer angesehen und festgestellt das dieser einen kleinen Riss hat, so daß er gar nicht mehr halten kann.


Mir gefällt der Handmixer von Philips soweit ganz gut und ich werde ihn auf jeden Fall behalten. Wenn man ein gutes Arbeitsgerät bzw Helfer hat, da macht das arbeiten damit viel mehr Freude.




Mittwoch, 18. September 2013

NESCAFÉ Dolce Gusto CIRCOLO Automatic - Kaffee ist nicht nur schwarz

Bereits im letzten Jahr durfte ich bei den Insiders die Kapselmaschine Dolce Gusto Melody 3 Automatic testen und ausprobieren. Diese Maschine ist mir so ans Herz gewachsen und ist bei mir im Dauerbetrieb jeden Tag mehrfach im Einsatz.

In diesem Jahr wurden bei den Insiders 2000 Leute für die NESCAFÉ® Dolce Gusto® CIRCOLO® Automatic von De 'Longhi  gesucht und tatsächlich habe ich eine Zusage für dieses tolle Projekt erhalten. Ich habe mich riesig darüber gefreut und angekommen ist folgendes Paket:

  • 1 x NESCAFÉ® Dolce Gusto® CIRCOLO® Automatic von De 'Longhi
  • 1 Kampagneleitfaden und Marktforschungsunterlagen
  • 1 Garantiebrief
  • 1 Packung NESCAFÉ® Dolce Gusto® Latte Macchiato (8 Getränke)
  • 1 Packung NESCAFÉ® Dolce Gusto® Grande Caffè Crema (16 Getränke)
  • 1 Packung NESCAFÉ® Dolce Gusto® Cappuccino (8 Getränke)
  • 1 Packung NESCAFÉ® Dolce Gusto® Dallmayr Crema d`Òro (16 Getränke)
  • 1 Packung NESCAFÉ® Dolce Gusto® Latte Macchiato Vanilla (8 Getränke)
  • 1 Packung NESCAFÉ® Dolce Gusto® Choco Caramel (8 Getränke)
  • 1 Packung NESCAFÉ® Dolce Gusto® Espresso Barista (16 Getränke)
  • 1 Packung NESCAFÉ® Dolce Gusto® Chai Tea Latte (8 Getränke)
  • 3 Gutscheine a 10 Euro zum Kauf der Dolce Gusto

Die Farbe von  der NESCAFÉ® Dolce Gusto® CIRCOLO® Automatic durfte man sich nicht aussuchen, sondern es war eine Überraschung für jeden welche  man bekommt. Meine Circolo ist in rot angekommen und fertig ausgepackt und zusammengebaut sieht sie so aus:



Das erste Eindruck von der Circolo war schonmal sehr positiv.Von der Größe her kam mir die Circolo sehr groß und wuchtig vor. Ich habe die Melody und die Circolo einmal nebeneinander gestellt und musste feststellen, daß sich beide in der Größe nicht viel tun. Die Circolo geht vom Platz her in die Breite und die Melody in die Tiefe.


Erste Inbetriebnahme:
Wenn die Maschine das erstemal in Betrieb genommen wird, muß die Dolce Gusto ersteinmal durchgespült werden. Das geht ganz einfach und unkompliziert. Man füllt den Wasserbehälter mit Trinkwasser und lässt das Wasser einmal kalt und warm durchlaufen. Dafür stellt man die Leuchtbalkenanzeige auf Maximum mit dem Auswahlrädchen und drückt die blaue Taste für kaltes Wasser. Die Maschine fängt an zu spülen. Das gleiche macht man dann nochmal mit der roten Taste für heißes Wasser und das war es dann schon. Anschließend kann man sich sein Getränke nach Wahl zubereiten.

Die Bedienung der NESCAFÉ® Dolce Gusto® CIRCOLO® Automatic ist kinderleicht. Man kann mit ihr kalte und warme Getränke zubereiten. Die gewünschte Füllmenge wird per Drehrad über eine LED-Leuchtanzeige reguliert. Die empfohlene Füllmenge steht auf jeder Kapsel bzw. Verpackung darauf bzw. kann nach persönlichem Geschmack auch angepasst werden.  

Im nachfolgenden Video könnt Ihr Euch meine ersten Eindrücke von der Circolo anschauen:



Die NESCAFÉ® Dolce Gusto® CIRCOLO® Automatic arbeitet mit 15 bar Profidruck. Was heißt das genau? Je höher der Druck, desto besser bzw aromatischer ist der Kaffee  und umso schöner ist die Crema. Espresso benötigt einen hohen Druck, während aufgeschäumte Milch eines Latte Macchiatos es ein wenig sanfter mag. Die patentierte Kapseltechnologie erkennt automatisch welchen Druck das jeweilige Getränk benötigt.
Beim einlegen der Kapsel durchsticht die Nadel die Aromaversiegelung. Das Wasser tritt mit hohem Druck in die Kapsel ein und wird durch eine perforierte Folie in den Röstkaffee gepresst. Eine Kunststoffdisk durchsticht die darüberliegende Aluminiumfolie, passend für jedes Getränk und reguliert den Druck. Das Getränk fließt in die Tasse oder das Glas - fertig.


Im Moment bin ich in der Testphase. Heute gab es leckeren Cappuccino mit Pflaumenkuchen, aber auch Nesquik ist eines meiner Lieblingsgetränke mit der Dolce Gusto.

 

Sieht das nicht lecker aus? Mir hat es auf jeden Fall schonmal sehr gut geschmeckt und ich werde weiter von meinen Erfahrungen mit der Circolo berichten.

Montag, 16. September 2013

Leibniz Choco Caramel

Die leckeren Butterkekse von Leibniz kennt wohl jeder. Knackfrisch und nur echt mit 52 Zähnen und in jedem einzelnen Keks stecken sorgfältig ausgewählte Zutaten und das bereits seit über 100 Jahren Backtradition.
Auf der Facebook Seite von Leibniz wurden 500 Tester gesucht für die neuen Leibniz Butterkekse Choco Caramel noch bevor sie im Handel erhältlich sind.. Für mich als großer Karamell-Liebhaber der optimale Test. Tatsächlich habe ich auch Glück gehabt, so ein leckeres Testpaket zu gewinnen.

Angekommen ist ein großzügiges Paket  mit 6 Packungen Leibniz Choco Caramel a 135 g.


In einer Packung befinden sich 9 Kekse. Ein bißchen Hüftgold nach dem Genuß der Kekse kann nicht ausgeschlossen werden, denn zwei Kekse enthalten 149 kcal.


Leibniz Choco Caramel ist ein knackiger Leibniz  Butterkeks mit einem Kern aus zartschmelzender Karamellcremefüllung eingebettet in leckerer Vollmilch- Schokolade.

  • Die Kekse sind ohne Zusatz von Konservierungsstoffen und gehärteten Fetten
und werden mit Weizenmehl aus kontrollierten Vertragsanbau hergestellt.

Ich war schon sehr neugierig auf die Kekse und konnte es kaum erwarten, den ersten Keks zu vernaschen. Er schmeckte sehr knusprig knackig und sehr schokoladig. Den Karamellgeschmack nimmt man eher dezent war. Ich habe festgestellt, das der flüssige Karamellkern nur in der Mitte des Kekses vorhanden ist. Leibniz hat genau meinen Geschmack getroffen. Ich finde die Kekse ausgesprochen lecker und in dieser Kombination perfekt.


Auch meine Freunde und Arbeitskollegen durften die neuen Leibniz Choco Caramel  probieren.Wie bei jedem Test, sind hier die Meinungen stark unterschiedlich. Einige fanden die neue Sorte sehr lecker, andere wiederum zu süß oder hätten sich noch mehr Karamell und weniger Schokolade in dem Keks gewünscht.  Jeder hat halt einen anderen Geschmack,

Heute habe ich bereits im Real-Markt die neuen Leibniz Choco Caramel Kekse zu einem Preis von 1,19 Euro entdeckt und werde mir die demnächst sicher nochmal nachkaufen.

Habt Ihr bereits die neue Sorte schon im Geschäft entdeckt und probiert?


Sonntag, 1. September 2013

Estée Lauder Advanced Night Repair Serum

Es gibt eine neue Kampagne bei den Insiders und ich bin dabei. Ich darf von Estée Lauder das neue Advanced Night Repair Serum Synchronized Recovery Complex II ausprobieren .
Angekommen ist folgendes Paket:


  • 1 Estée Lauder Advanced Night Repair Serum 30 ml
  • 1 Informationsbroschüre
  • 30 Proben zum verteilen an Freunde und Bekannte
 Was ist eigentlich ein Serum?

Ein Serum hat eine leichte Textur, die schnell in die Haut einzieht und ein hochkonzentrierten Gehalt an Wirkstoffen enthält. Durch den hohen Wirkstoffgehalt wird ein gutes Serum zu einer effektiven Zusatzpflege zur normalen Creme.
Ein Serum wird meistens angewendet um  einen ebenmäßigen Teint zu bekommen, zur Feuchtigkeitspflege und Regenration oder zur Anti-Faltenpflege.





Bisher habe ich noch kein Serum in meiner Tagespflege verwendet. Allerdings bekomme ich so langsam aber sicher auch kleine Mini-Fältchen und feine Linien in meinem Gesicht.. Deswegen war ich auch sehr gespannt auf die Wirkung des Advanced Night Repair Serums.

Was sagt der Hersteller?

Synchronisierendes Reparaturserum II für jeden Hauttyp
Das umfassendste und effektivste Estée Lauder Anti-Aging Serum aller Zeiten. Angereichert mit der exklusiven Reparaturtechnologie reduziert Advanced Night Repair die Hauptanzeichen des sichtbaren Alterns. Dieses besonders wirksame Serum erhöht die natürliche Fähigkeit der Haut, sich über Nacht optimal zu regenerieren. Profitieren Sie von der Erholungsphase über Nacht und erleben Sie, wie ihre Haut glatter, jünger und strahlend schön aussieht.
Inspiriert von bahnbrechender Forschung - auf diese einzigartige Formulierung sollte ihre Haut nicht mehr verzichten.



Das Advanced Repair Serum reduziert alle Zeichen der Hautalterung. Während man schläft, maximiert das neue einigartige Repairserum die natürliche, nächtliche Zellreparatur. Dieses schafft die neue revolutionäre ChronoluxCB ™ -Technologie.
Tagsüber schützt dasSerum die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und spendet Feuchtigkeit.

Ich benutze das Serum mittlerweile seit zehn Tagen.  Der erste Blick auf der Verpackung fiel bei mir auf die Inhaltsstoffe. Das Advanced Repairserum ist Parfümfrei und Ölfrei, was ich sehr positiv finde. Damit ist es auch für Leute geeignet, die Probleme mit Allergien haben. Der Duft des Serums ist sehr neutral und kaum wahrnehmbar.


Ich habe das Advanced Night Repair Serum  abends nach der Gesichtsreinigung aufgetragen. Mit der Pipette  läßt es sich einfach und sparsam dosieren. Bereits ein bis zwei Tropfen reichen für das ganze Gesicht aus. Es läßt sich gut verteilen und zieht auch schnell in die Haut ein.



Sofort nach dem auftragen, ist mir sofort aufgefallen, wie weich und zart meine Haut wurde. Am liebsten möchte man die ganze Zeit immer wieder darüber streicheln. So angenehm fühlt sich das an.
Abends nach dem auftragen des Serums habe ich keine weiteren Pflegeprodukte verwendet. Morgens habe ich ganz normal nach dem benutzen des Serums meine normale Gesichtscreme aufgetragen.

Bereits nach zwei Tagen der Verwendung konnte ich bereits erste Erfolge erkennen. Meine Nasolabialfalte auf der rechten Seite war etwas weniger ausgeprägt wie sonst. Selbst meiner Familie ist das aufgefallen, sogar noch eher als mir selbst. Das hat selbst mich verblüfft, denn damit hatte ich gar nicht gerechnet.
Mittlerweile benutze ich das Advanced Repair Serum seit zehn Tagen. und ich muß sagen das sich mein Hautbild sehr verbessert hat. Die Haut wirkt viel frischer, weicher und glatter. Ich bin richtig begeistert von dem Serum. Hautunverträglichkeiten konnte ich bisher nicht feststellen.

Das Fläschchen mit 30 ml kostet ca 73 Euro. Allerdings ist das Serum sehr sparsam im Verbrauch, so daß man lange mit dem Fläschchen auskommt.
Ich kann  das Estée Lauder Advanced Night Repair Serum Synchronized Recovery Complex II sehr empfehlen und kann dafür eine Kaufempfehlung klar dafür aussprechen.



Ich freue mich sehr, daß ich dieses hochwertige Serum testen durfte und bedanke mich recht herzlich bei den Insiders und Estée Lauder, die diesen Test ermöglicht haben.