Mittwoch, 25. Juni 2014

Macadamia die Königin der Nüsse

Ich sitze hier gerade und träume von fernen Ländern in die man vielleicht irgendwann mal in seinem Leben verreisen könnte. Australien finde ich irgendwie sehr interessant. Wenn ich mir Gedanken über Australien mache, fallen mir spontan dazu ein paar Dinge ein, die ich damit in Verbindung bringe. Das wären z.B. Sydney, Bumerang, Kängurus und Macadamia Nüsse.


Ihr kennt bestimmt alle die Australischen Macadamia Nüsse. Die kleinen runden Nüsse sind sehr hell und weicher als andere Sorten und sind auch in der Küche vielseitig beim Kochen und Backen einsetzbar. Bisher habe ich die Macadamias nur pur oder geröstet gegessen. Sie schmecken leicht süßlich und haben einen feinen butterartigen Geschmack


Heute möchte ich euch zeigen was ich für tolle Rezeptideen mit den leckeren Macadamia Nüssen bereits ausprobiert habe. Bei mir gab es selbstgemachtes Macadamiaeis mit Karamellsauce und Muffins mit Macadamia und Schokostückchen. Das ist sehr schnell und einfach gemacht und schmeckt sehr lecker.


Karamellsauce



100 g Zucker
40 ml Wasser
25 g Butter
80 g Sahne
1 Prise Salz

Zucker und Wasser in einem kleinem Topf vermengen und langsam unter rühren zum Kochen bringen.
Danach die Temperatur etwas runter schalten und solange Kochen lassen -ohne zu rühren- bis sich eine goldbraune Farbe entwickelt hat.
Danach den Topf vom Herd nehmen und die Butter in der Karamellmasse schmelzen lassen. Vorsichtig die Sahne und den Salz dazu geben und alles miteinander verrühren und anschließend in ein verschließbares Glasgefäß geben und abkühlen lassen.





 Macadamiaeis mit Karamell





250 ml Sahne
250 ml Milch
1 Vanillestange
3 Eigelb
1/3 Tasse Rohrzucker
50 g geröstete Macadamia








Sahne, Milch und das Mark der ausgekratzten Vanillestange langsam in einem Topf erhitzen. Kurz vor dem Siedepunkt das Milch-Sahnegemisch von der Herdplatte nehmen und zur Seite stellen. Eigelb mit dem Rohrzucker mit einem Mixer so langemixen, bis eine helle Masse entstanden ist. Nun die Vanillemilch nach und nach langsam dazu fügen und verrühren. Anschließend kommt die Masse wieder in den Topf und wird unter kleiner Stufe und ständigem Rühren erhitzt bis eine cremige Masse entstanden ist.  Nun kommt die Creme für eine Stunde zum abkühlen in den Kühlschrank.
Danach in die Eismaschine geben und kurz vor Fertigstellung die gerösteten Macadamia Nüsse und die Karamellsauce hinzufügen.


Meine Macadamia Nüsse habe ich in meinem Airfryer geröstet. Dazu habe ich die Nüsse in die Backform gelegt und den Airfryer auf 200°C und 4 Minuten eingestellt.



Muffins mit Macadamia und Schokostückchen

130 g Margarine
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Eier
1 Prise Salz
170 g Mehl
2 Tl Backpulver
100 g Vollmichkuvertüre
50 g Macadamias
20 ml Eierlikör oder etwas Mineralwasser



Margarine mit dem Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Danach die Eier einzeln dazu geben und gut mit dem Handmixer alles verrühren. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und mit dem Salz unterheben.  In der Zwischenzeit die Kuvertüre  und die Macadamias klein hacken und ebenfalls mit unter den Teig mischen. Damit der Teig etwas lockerer wird den Eierlikör oder etwas Mineralwasser dazu geben. Anschließend habe ich alles in 8 große Muffinsformen gegeben und bei 200° C  ca 25 Minuten gebacken.
Nach dem Abkühlen habe ich die Muffins noch mit Sahne und gehackten Macadamias dekoriert.


Sieht das nicht alles sehr lecker aus? Aber ich denke die Bilder sprechen schon Bände genug und ich kann euch nur sagen, uns hat es allen sehr gut geschmeckt.

Falls ihr jetzt auch Lust bekommen habt die leckeren Macadamias selbst die eine oder andere Kreation einmal auszuprobieren, so findet ihr hier viele tolle Informationen und Rezeptideen rund um die Macadamia.

Mittwoch, 4. Juni 2014

Naturals mit getrockneter Tomate von Lorenz leckerer Chipsgenuss

Also ich knabbere schonmal ganz gerne ein paar Chips. Besonders gerne esse ich die Naturals von Lorenz. Diese gibt es in verschiedenen Varianten z.B. Rosmarin, Meersalz & Pfeffer, milder Paprika, Balsamico und leicht gesalzen. Gelegentlich landet schonmal eine Tüte in meinen Einkaufswagen.

Bei Empfehlerin wurden 5000 Tester gesucht für die die neuen Chips Naturals mit getrockneter Tomate gesucht und tatsächlich habe ich eine Zusage für diesen knusprigen Test erhalten.





Das Paket war sehr riesig und umfangreich. Enthalten waren 5 große Tüten a 110 g und
20 kleine Probetütchen a 20 g zum verteilen an Freunde und Bekannte.




Naturals mit getrockneter Tomate sind knusprige Kartoffelchips mit natürlichen Zutaten, ohne künstliche Aromen, ohne Konservierungsstoffe und ohne Gluten mit dem Geschmack von getrockneter Tomate. Die neuen Chips sollen fruchtig herb schmecken mit einer leicht süßlichen Note.

Mein Test:

Schon beim öffnen der Verpackung strömte ein angenehmer süßlicher Duft einem entgegen. die Chips sind schön dünn geschnitten und haben eine gelbe Farbe. Durch die Gewürze von dem getrockneten Tomatenpulver wirken sie auch zum Teil etwas rötlich.

Vom Geschmack bin ich überrascht. Die Chips sind gut gewürzt und schmecken auch tatsächlich im Nachgeschmack nach fruchtiger Tomate. Sie schmecken nicht künstlich und zu intensiv nach Tomate. Für mich ist die Mischung genau richtig und ich finde die Sorte sehr gelungen.

Meine Mittester  waren zuerst sehr skeptisch und trauten sich nicht die neue Sorte zu probieren. Aber diese Skepsis dauerte nicht lange an und es wurden die Naturals mit getrockneter Tomate probiert. Eindeutige Meinung von allen waren: Die sind aber lecker und die man aber gut essen. Keiner von meinen Mittestern -egal ob jung oder alt- hatte irgendwas zu bemängeln.



Mein Fazit:

Ich finde die neue Sorte sehr gelungen und lecker. Die Chips sind schön knusprig und für meinen Geschmack genau richtig gewürzt. Die Naturals mit getrockneter Tomate werden demnächst häufiger in meinem Einkaufswagen landen. 
Eine Packung 110 g kosten hier im Einzelhandel ca 1,69 €.

Habt Ihr schon die neuen Naturals mit getrockneter Tomate entdeckt und probiert?




Sonntag, 1. Juni 2014

LACOSTE POUR FEMME der Duftklassiker unter den Damenparfums

Ich hatte Glück bei for me und durfte zusammen mit 1999 Botschaftern den Duftklassiker von Lacoste POUR FEMME kennenlernen und auszuprobieren.


Angekommen ist ein prall gefülltes Testpaket. Enthalten war einmal ein 30 ml Originalflakon, 30 Duftproben und Duftkarten zum verteilen und Marktforschungsunterlagen. Als besondere Überraschung gab es noch das passende Duschgel dazu. Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut und habe das Duschgel an meine Schwester weiter verschenkt. Zusätzlich waren auch noch für meine Mittester 5 Euro Gutscheine für Douglas enthalten.

Duftbeschreibung:

Der Duftklassiker ist bereits seit 2003 im Handel erhältlich und ist ein Duft, der aus lauter Gegensätzen besteht.





In der aromatisch-frischen Kopfnote,  die direkt nach dem ersten Kontakt des Parfums mit der Haut wahrnehmbar ist, verbinden sich zarte Freesiennoten mit einem würzigen Akkord aus schwarzem Pfeffer.

Rasch weicht die Kopfnote der blumig-femininen Herznote. Hier dominiert die seltene Kombination von Duftnoten aus weißem Heliotrop und Hibiskus, die durch Akkorde von Jasmin und bulgarischer rose abgerundet werden.

In der holzig-sinnlichen Basisnote, die nach längerem Tragen wahrgenommen wird, vermittelt der "Velvet-Skin"-Akkord mit feinen Moschustonalitäten ein Duftgefühl, das an die Berührung der zarten Haut einer Frau erinnert.


Der Flakon:

Der Glasflakon ist einfach und schlicht gehaltenmit silbernen Krokodil-Logo und wird mit einem silberfarbenden Deckel mit Piqué-Muster verschlossen.


Preise lt UVP:

Eau de Parfum 30 ml 43 €,   50 ml 59 €,   90 ml 80 €
Duschgel 150 ml ca 13 €

Mein Fazit:

Duft ist immer Geschmackssache, aber mir persönlich hat der elegante Duft gut gefallen.
LACOSTE POUR FEMME ist ein frischer, blumiger Duft, leicht süßlich,  den man tagsüber gut tragen kann. Er ist vor allem perfekt für Frauen geeignet,  die einen Duft suchen der nicht zu aufdringlich ist, aber dennoch Aufmerksamkeit anzieht.
Am besten ihr probiert einfach mal LACOSTE POUR FEMME  bei eurem nächsten Parfümeriebesuch selber aus.