Montag, 28. Juli 2014

Rausch Weizenkeim Feuchtigkeits-Spray

Die schönste Jahreszeit ist für mich der Sommer. Ich mag es wenn die Sonne scheint und bin dann viel unterwegs draußen in der Natur. Besonders in der warmen Jahreszeit habe ich mit trockenen und spröden Haaren zu kämpfen.

Bei kjero wurden 1000 Tester aus der Schweiz, Österreich und Deutschland für das neue Rausch Weizenkeim Feuchtigkeits-Spray für die Haare gesucht. Der perfekte Test für mich und tatsächlich habe ich eine Zusage für diesen Test bekommen. Mein Paket enthielt 2 Flaschen Sprays und 10 Proben Sets mit je einem Ei-Öl Glanz Shampoo und Repair Packung.



Was sagt der Hersteller?

Das RAUSCH Weizenkeim Feuchtigkeits-Spray versorgt das Haar mit Feuchtigkeit, schützt es vor UV-Strahlen und verleiht ihm Geschmeidigkeit und Glanz. Das Haar wird mit wertvollen Pflegeextrakten aus Weizenkeimen, Drachenfrüchten und Feigen versorgt. So wird die Kopfhaut vor dem Austrocknen geschützt und das Haar sieht natürlich und gesund aus.

Die Vorteile des Rausch Weizenkeim Feuchtigkeits-Spray
  • Spendet Feuchtigkeit
  • Verleiht intensiven Glanz und Geschmeidigkeit
  • Schützt das Haar vor dem Austrocknen
  • Beschwert nicht
  • UV-Schutz
  • Einfache schnelle Anwendung ohne Auszuspülen
  • Zwischendurchpflege für alle Haartypen
  • Optimal nach dem Badespass
  • Langanhaltendes natürliches Dufterlebnis
  • Leichte Anwendung: Einfach in das Haar sprühen – nicht ausspülen 


Was mich als erstes bei dieser Pflege sehr begeistert hat, ist der enthaltende UV-Schutz. Die Idee ist wirklich gut und meiner Meinung nach, gibt es den enthaltenden UV-Schutz, viel zu wenig bei anderen Haarpflegeprodukten.

Das Weizenkeim Feuchtigkeits-Spray kann man sowohl im trockenem als auch im nassen Haar anwenden. Ich habe es im feuchtem Haar ausprobiert. Die Pflege wird nicht ausgespült, sondern verbleibt im Haar. Durch den Sprühkopf lässt es sich gut verteilen und ist auch sehr sparsam im Verbrauch. Der Duft ist angenehm frisch und nicht zu aufdringlich. Nach der Anwendung fühlten sich meine Haare weich an, waren leicht kämmbar und lagen gut.

Das Weizenkeimspray beschwert meine Haare nicht und sie glänzen auch ein bisschen mehr als sonst.

Fazit:

Ich finde das Spray gerade für den Sommer ganz gut und werde es auch weiterhin benutzen.


Preis: In dem Fläschchen sind 100 ml enthalten und kostet in Apotheken ca 12,90 Euro.


Sonntag, 13. Juli 2014

Labello Lip Butter Raspberry Rosé

Hallo Ihr Lieben,

über den Bloggernewsletter von dm wurden Tester für die Labello Lip Butter Raspberry Rosé gesucht. Ich habe da gar nicht mehr daran gedacht, aber tatsächlich hatte ich Glück und hatte die Woche ein kleines Überraschungs-Päckchen in meinem Briefkasten.


Die zart schmelzende, cremige Textur der Labello Lip Butter Raspberry Rosé mit Hydra IQ, Sheabutter und natürlichem Mandelöl soll die Lippen mit intensiver Feuchtigkeit und langanhaltender Pflege verwöhnen und fühlbar zart und geschmeidig pflegen.



Die Lippenpflege befindet sich in einem hübschen Metalldöschen. Die Größe der Dose ist äußerst praktisch, lässt sich gut verstauen und passt in jede Handtasche.


Schon beim Öffnen der Dose strömt einem ein unwiderstehlicher zarter Duft von frischen Himbeeren entgegen. Ich finde den Duft sehr angenehm und überhaupt nicht künstlich. Die Textur der Lip-Butter ist cremig und läßt sich leicht mit dem Finger aus dem Döschen entnehmen und auf den Lippen auftragen. Meine Lippen fühlten sich danach schön weich gepflegt an und hatten einen leichten Glanz.


Ich finde die Lip-Butter richtig toll und irgendwie hatte ich das Gefühl, das die Lippen durch die Lip-Butter weicher wurden, als durch einen normalen Pflegestift. Da ich meine Lippenpflege nur Zuhause benutze, finde ich auch die Anwendung mit den Fingern nicht unhygienisch.

Hier im Geschäft vor Ort konnte ich die
Labello Lip Butter Raspberry Rosé zu einem Preis von
2,65 Euro entdecken.


Für mich auf jeden Fall ein Produkt was ich nachkaufen werde.

Sonntag, 6. Juli 2014

PHILIPS Satin Intimate Präzisionsepilierer - für langanhaltende glatte Haut

So langsam aber sicher ist der Sommer nun bei uns auch angekommen. Die Kleidung wird immer luftiger und man zeigt mehr Haut. Umso störender sind die kleinen Häärchen die nun sichtbar werden. Es gibt viele Möglichkeiten dagegen etwas zu unternehmen und umso erfreuter war ich über die Zusage von Für Sie-Tester als eine von 50 Testerinnen, den neuen Philips Satin Intimate Präzisionsepilierer ausprobieren zu dürfen. Angekommen ist folgendes Paket:


Enthalten war der Philips Satin Intimate Präzisonsepilierer, 2-in1-Etui zur Aufbewahrung und Aufladung mit Adapter zur Stromversorgung und eine kleine Reinigungsbürste.


Ich war schon sehr neugierig auf den Präzisionsepilierer. Bisher hatte ich noch nie einen Epilierer zur Haarentfernung verwendet, aus Angst das das Haare herauszupfen sehr schmerzhaft und unangenehm ist. Bisher habe ich einen Damenrasierer und Rasiergel verwendet, allerdings ist der Effekt der glatten Haut beim rasieren  nicht besonders langanhaltend und die Haare wachsen stoppelig nach.



Was sagt der Hersteller?

Der Philips Satin Intimate Präzisonsepilierer wurde speziell für die Haarentfernung an empfindlichen Stellen und in der Bikinizone entwickelt.

Die Funktionsweise:

Der Präzisionsepilierer ist kabellos und kann auch in der Dusche oder Badewanne angewendet werden. Aufgeladen wird er in dem 2-in1-Etui per Kabel und Steckdose. Einmal vollständig aufgeladen hält der Akku ca. 30 Minuten Dauerbetrieb aus. Durch das ergonomische s-förmige Gehäuse werden auch schwierige Stellen mühelos erreicht. 


Der einzigartig kleine Kopf und kleine Keramikscheiben erreichen auch die intimsten Körperstellen.


Empfindliche Haut wird geschützt: Der Sicherheitsaufsatz verhindert ein Ziehen an der Haut und sorgt für eine sichere Anwendung.
Strukturierte Keramikpinzetten entfernen die Haare sanft an der Wurzel ohne an der Haut zu ziehen und sind selbst für die Entfernung der kürzesten Haare ca 0,5 mm geeignet.
Durch den einzigartigen Abstand zwischen dem Kopf und dem s-förmigen Gehäuse sieht man besser, was man macht und Haare können sich nicht im Gerät verfangen. Dadurch ist auch die Reinigung des Epilierer einfach und problemlos.

Mein Test:

Vor dem ersten ausprobieren  war ich ja schon ein bißchen ängstlich, aber ich war ja dann doch sehr 
neugierig auf den Epilierer.  Optisch sieht er sehr chic und modern aus, ist nicht zu groß und liegt gut in der Hand und ist nicht zu schwer.



Eigentlich wollte ich ihn zuerst komplett aufladen, aber war dann der Meinung das ich den Epilierer einmal ganz kurz ausprobieren möchte. Ganz mutig habe ich gleich mal die Bikinizone ausprobiert und war echt überrascht. Das tut überhaupt nicht weh, ziept etwas, ist aber nicht unangenehm. Die Haare werden gut entfernt ohne irgendwelche Hautirritationen bei mir zu hinterlassen. Auch beim entfernen der Achselhaare und an den Beinen war ich von dem Ergebnis begeistert. Auch sehr kurze Haare wurden entfernt und die Stellen waren schön glatt.
Fürs epilieren muß man allerdings schon ein bißchen mehr Zeit einplanen, aber der Effekt ist viel glatter und besser als beim rasieren. 
Die Reinigung des Gerätes ist dank des beiliegenden Pinsels überhaupt kein Problem und ist schnell gemacht.
Das Gefühl der glatten Haut hält bei mir ca 10 Tage an. Allerdings konnte ich bereits feststellen, dass die Haare nicht mehr so intensiv nachwachsen.

Mein Fazit:

Ich bin begeistert und sehr überzeugt von dem Philips Satin Intimate Präzisonsepilierer und kann ihn sehr weiter empfehlen. Die Haare werden schnell und einfach entfernt und das Ergebnis ist optimal.

Die UVP Preisempfehlung des Philips Satin Intimate Präzisonsepilierer beträgt 79,99 €uro.